Geothermische Wärmepumpe

Die Wärmepumpe ist eine Anlage zur Erschließung der Energie der Umgebung, wodurch es möglich ist zu heizen, kühlen und gleicherweise Warmwasser zu erstellen. Die Funktion der Anlage beruht auf dem Wärmetausch zwischen der Erde (Außenluft, Boden, Grundwasser) und den Innenräume des Hauses. Das geothermische System benutzt im Winter für Heizung die konstante Temperatur der tieferen Schichte des Bodens, im Sommer für die Kühlung. Die entscheidende Mehrheit der Wärmepumpen funktioniert mit Kältemittel, nach dem herkömmlichen Kompressorprinzip mittels elektrisches oder Gasmotors, jedoch gibt es nach dem Absorptionsprinzip funktionierende Wärmepumpe, oder die Beiden kombinierende Anlage, die meisten davon befinden sich jedoch noch im Versuchsstadium, oder sind weniger verbreitet.

Das Wärmepumpensystem

  • ist fähig das ganze Jahr über die Energie der Sonne indirekter Weise auszunutzen, hängt nicht von der Stärke der momentanen Sonnenstrahlung ab, da sie die in der Umgebung gespeicherte Energie nützt;
  • mit dessen Hilfe kann auch aus Wärmequellen mit niedrigem Temperaturniveau Wärme gewonnen, bzw. Abhitze erschlossen werden;
  • sofern die Heizung im vollen Umfang durch Wärmepumpe gelöst ist (monovalentes System), wird kein Schornstein benötigt, vor Ort gibt es keine Schadstoffemission.

 

NIBE Wärmepumpen

In den vergangenen Jahren hat auch DOMI Épületgépészet mitten unter ihre Tätigkeiten die Ausführung von geothermischen Wärmepumpensystemen angenommen.

Die Firma erfüllt ab 2011 in Ungarn die Markenvertretung des weltberühmten Unternehmens NIBE, dementsprechend werden die heute auf dem Markt anwesenden Wärmepumpen bester Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen vertrieben.

Sie finden die detaillierte Vorstellung der vom Unternehmen vertriebenen NIBE Wärmepumpen bei unseren Produkten.

Geothermische Wärmepumpe | DOMI Épületgépészet